Samstag, 22. Juni 2013

Froschkönigkuchen - Brunnen

Teil 3 - der Brunnen!

Bei den Vorbereitungen habe ich ja bereits erwähnt, dass ich einen neuen Kuchen gebacken habe, da der ursprüngliche einfach zu klein gewesen wäre und beim runden war auch die Form realistischer.
Ich habe den Fondant mit Kakao eingefärbt, auf Puderzucker ausgerollt und den Kuchen damit bezogen.


Aus den Resten habe ich kleine Stückchen abgerissen, welche ich erst zu kleinen Kügelchen gerollt habe, welche anschließend plattgedrückt wurden. So entstanden die "Steine" um den Brunnen plastischer zu gestalten. Diese wurden mit Hilfe von etwas Wasser angebracht.


Anschließend kam mein blauer Fondant zum Einsatz, welche ich euch ebenfalls bei den Vorbereitungen gezeigt habe.
Nachdem auch dieser ausgerollt war, habe ich ihn faltig in die Brunnenmitte gelegt.
Um das Wasser realistischer wirken zu lassen, habe ich mir die blaue Lebensmittelfarbe auf den Fingern verteilt und damit etwas gewischt um Akzente zu setzen.
Schon war der Brunnen fertig!
















Die Hauptperson für den Brunnen fehlte jedoch - der Froschkönig!
Diesen habe ich aus dem grünen Fondant geformt und zur Stabilisierung waren zwei Zahnstocher eingearbeitet.
Auf einen davon wurde die gelbe Krone gesetzt, welche ich wie die Kugel auch aus gelbem Fondant geformt habe.
Für die Augen habe ich aus dem Grudnfondant zwei Kügelchen gerollt und die Pupillen entstanden durch geschmolzene Schokolade.






















Nachdem ihr nun schon alle Einzelteile kenn, folgt als Nächstes ein Gesamtbild auf den Froschkönigkuchen.

1 Kommentar:

  1. Auch hier hast du mit viel Fantasie und gekonnter Knetkraft ein Kunstwerk erstellt. Jetzt muss ich noch das Gesasmtbild bewundern!
    Liebe Grüße
    Elfi

    AntwortenLöschen