Montag, 15. Dezember 2014

13/24

Der 13. war zwar bereits gestern, aber dennoch kommt mein Adventskalenderpost erst heute....
 
Ich hatte euch im letzten Beitrag ja bereits angekündigt, dass bei uns am Wochenende backen, Großputz und dekorieren auf dem Programm steht...
Am Freitag sind bereits 3 Sorten Plätzchen entstanden und Abends nach dem Einkaufen wurden auch noch ein paar Teige hergestellt und zum Durchkühlen auf den Balkon gestellt.

Gestern standen wir dann denn ganzen Tag in der Küche und mir tat am Ende echt alles weh und aus dem Plan "kurz noch den Barth schauen und dann an PC" wurde nichts..denn schon nach wenigen Minuten bekam ich so garnichtsmehr davon bin, sondern bin auf dem Sofa eingeschlafen...
So konnte auch die Küche auch erst heute morgen geputzt werde und daran hat sich dann gleich der Großputz und teilweise dekorieren angeschlossen - allerdings bin ich damit noch nicht fertig, da heute Abend noch andere kulinarische Köstlichkeiten auf dem Plan standen, doch dazu im heutiegn Post (also der 14) mehr...

Doch nun  möchte ich die Nr. 13 nachholen und hier will ich euch einen Einblick in unsere Backaktion geben bzw vielmehr in die fertigen Leckereien =)

 Am Ende werden es dann ja bekanntlich doch immer mehr Plätzchen als man eigentlich wollte... doch sie sind auch zu lecker ;) :D
 









Da man so ja aber nicht allzuviel erkennen kann dürft ihr noch in die einzelnen Dosen spickeln ;)


Meine Vanille- und Schokoplätzchen habe ich euch ja schon gezeigt gehabt.. in dieser Dose hat nun noch Schwarz-Weiß-Gebäck seinen Platz gefunden

Auch von den Minis sind da noch welche da, da können dann noch ein paar Espressobecher gefüllt werden,  doch erstmal muss man mal Zeit finden diese zu verzieren ;)
 

Am Freitag habe ich zwei Plätzchensorten gemacht, welche auf einem Backblech gebacken und danach dann geschnitten werden.
Das Schokobrot (oben) ist in unserer Familie ein absolutes MUSS, das gibt es schon jahrelang und wurde dieses Jahr wieder von mir gebacken.
Neu ausprobiert hatte ich Nussstreifen, sind zwar geschmacklich ganz gut und ich finde sie erinnern etwas an Gebrannte Mandeln, aber ich weiß nicht so recht, ob ich diese nochmals machen werde.
 


















Ein Rezept, welches ich im letzten Jahr gemacht hatte, waren die Rosinenhäufchen und die fand ich sooo lecker, dass ganz klar war, dass es diese wieder geben wird... doch nun  war im Chefkochadventskalender ein Rezept für ein Quarkstollenkonfekt... also kurz überlegt ob ich lieber das mache statt den Rosinenhäufchen, aber ne... am Ende waren es dann einfach beide :D
Geschmacklich find ich aber beide gut und auch meine Mutter hat das christstollenkonfekt heute Abend probiert und war begeistert!
 

Ebenfalls ein neues Rezept waren Husarenkrapfen, diese gab es letztes Jahr über Lidl.
Eigentlich wird der rand rundum in Schokolade getaucht doch nach 3 oder 4 Keksen ging mit dies sowas von auf die Nerven, dass ich kurzerhand einfach die plätzchen zu einem Teil in das Töpfchen eingetaucht habe und mit der Restschokolade wurde noch etwas Schokolade auf weiteren Keksen verteilt... andererseist blieben auch welche einfach ohne Schoko..so ist für jeden was dabei ;)
 

Ich liebe Linzertorte und so wollte ich unbedingt auch Linzerplätzchen machen, doch beim ursprünglichen Rezept werden Kekse ausgestochen und nach dem Backen mit Marmelade zusammengeklebt... meine alternative bestand dann allerdings, dass ich Kugeln formte, in die Mitte ein Loch machte und dies wurde dann mit Pflaumenmarmelade gefüllt...
ok besonders hübsch sind sie jetzt vlt nicht aber geschmacklich total super!
Als ich bei meiner Freundin war, hatte ich bei ihr ein Rezept gesehen, welches "Rote Nestchen" hieß.. das hörte sich wirklich lecker an und das Rezeptbild weckte Kindheitserinnerungen an "Ochsenaugen" die es früher in der Bäckerei meines opas bzw.  später Onkels immer gab.
So musste ich dieses rezept einfach testen und ich bin sowas von begeistert davon, dass dies sicherlich in den festen Rezeptbestand kommen wird :D
Es war übrigens auch das erste Mal, dass ich mit der Spritztülle gearbeitet habe und als ich dann im Spaß sagte es klappt ja rehct gut ich könnte auch Spritzgebäck machen wurde ich von meinem Mann mit einem sehr schockieren Blick angeschaut, denn in seienn Augen habe ich bei der Keksmenge ja eh einen Schuss ;)
Jedenfalls war von der Marzipanmasse noch etwas übrig und so habe ich am Ende einfach noch den Rets als kleine Häufchen aufs Backpapier gespritzt...und joa... es schmeckt auch ohne Teigboden und Marmelade^^

Nun noch zur letzten Schüssel...
Hierzu wurde das doppelte Rezept an Butterplätzchen hergestellt, was laut Aussage meines Mannes auch eigentlich gelangt hätte ;)
Aber ok eines muss man schon sagen, der Teig ist wirklich vielseitig einsetzbar :D
Aus einem der Teige wurden zwei Bleche mit Kugeln geformt -  bei einem kam in die Mitte ein Loch, welches dann wieder mit Johannisbeergelee gefüllt wurde und bei dem anderen hatte ich solche Schoko Mokkabohnen eingedrückt.
Als mein Mann dann endlich seine Ausstecher backen konnte, welche ja natürlich auch mit Streuseln versehen werden musste, hatte ich beim Blick ins Ausstechertütchen meine tolle Schildkröte entdeckt, die ich letztes Jahr auf dem Weihnachtsmarkt gekauft hatte... welch ein Glück,  dass ich am Wochenende beim Einkaufen eine Packung Walnüsse mitgenommen habe..leider waren nicht allzuviele Nusshälften dabei aber für ein paar Schildkrötchen hat es dann doch gelangt *freu*


Hier habe ich nun noch einen Plätzchenteller vorbereitet, da seht ihr nochmal alles auf einen Blick...
dieser kam heute Abend dann auch noch auf den Tisch als meine Eltern da waren und so konnte gleich etwas durchprobiert werden.

Aber am Ende durften sie sowieso eine Ladung mitnehmen, da ich ihnen extra schon welche zusammengerichtet hatte... denn unser Abkommen war, dass jeder andere Sorten macht und wir am Ende dann Kekse austauschen.
Dies bekamen also meine Eltern mit....
  

Und bereits letzte Woche hatte ich schon eine Plätzchenmischung meiner Mutter bekommen...
Ausgemacht waren hier ursprünglich auch nur die Hildabrötchen, ruggerlen und Kokosmakronen...doch da ja in den Wochenendprospekten oder der Zeitung immer mal wieder interessante Rezepte stehen, wurden es auch bei ihr noch weitere Sorten..scheint eine Art Familienkrankheit zu sein ;)
So sind jedenfalls noch Espressomonde, Feigenkonfekt, Himbeerschnitten und Erdnussschnitten entstanden.
 










Also ihr seht... wir haben nun wirklich eine Unmenge an Plätzchen da und ich habe mir heute Abend extra wieder meine Etagere mitbringen lassen, welche seit Papas Geburtstag bei meinen Eltern war, da ich denke, wenn immer welche offen daliegen ist die Chance dass wir sie  irgendwann gegessen bekommen höher^^

Vielleicht könnt ihr ja nun auch nachvollziehen, warum ich gestern so kaputt war und der Post erst jetzt kam ;)
Jedenfalls muss ich nun  noch die Fotos von dem heutigen Türchen hochladen und bearbeiten... es wird noch kommen, wenn auch wohl nicht mehr vor Mitternacht ;) Aber es kommt, versprochen^^

Liebe Grüße
Michaela

Edit: Der Post war gegen 23.30 zwar fertig aber da kalr war, dass der 14er eh nicht pünkltich wird, habe ich euch noch die passenden Rezepte ausgesucht ;)
Vielleicht möchte ja jemand etwas nachbacken^^

1 Kommentar:

  1. Da erblasst man ja vor Neid. Warst du fleißig! Ich will die Weihnachtsbäckerei noch diese Woche erledigen. Mal sehen, wie ich es schaffe. Aber deine Plätzchen schauen alle superlecker aus.
    LG Britta

    AntwortenLöschen