Dienstag, 17. Februar 2015

Faschingskuchen

Hallo ihr Lieben,

na, habt ihr die närrischen Tage gut überstanden?
Ich hatte mit Fasching noch nie groß etwas am Hut und ich war jedes Jahr heilfroh, wenn der Schmutzige Donnerstag vorbei war, da vormittags großer Kinderfasching im Kindergarten war und Abends dann auch immer noch närrisches Aquajoggen... dies reichte dann für die ganze Faschingszeit^^
Doch  durch den Mutterschutz stand dieses Jahr lediglich das Aquajoggen auf dem Programm und ich muss sagen so war es dann wirklich sehr entspannt und am Morgen hatte ich uns dann sogar eine leckerei geschaffen, welche ich schon seit längerem im Kopf hatte... ein kunterbunter Faschingskuchen =)

Und bevor das Narrentreiben mit dem morgigen Aschermittwoch (endlich) vorbei ist, will ich euch nun noch das Rezept meines Kuchens geben =)
















Im Grunde handelt es sich um einen gewöhnlichen Fantakuchen.
5 Eier,  300g Zucker und 2 TL Vanilla  schaumig schlagen.
350g Mehl mit 1 Päckchen Backpulver mischen und abwechselnd mit  125ml Sonnenblumenöl und 175ml Fanta dazugeben bis ein glatter Teig entstanden ist.















Anschließend habe ich dann den Teig in 5 Schüsseln aufgeteilt.













Zum Einfärben habe ich meine Wilton Glasurfarben verwendet, die sind einfach fantastisch.. ganz egal ob ich Teig oder Fondant einfärbe, das Ergebnis ist einfach ganz große klasse und vor allem ist es total ergiebig, da man wirklich nicht viel benötigt...
Wie ihr auf dem Bild vlt erkennen könnt habe ich lediglich etwas farbe mit einem Zahnstocher entnommen...













..und dennoch hatte ich ein super Farbergebnis!
Gelb, Rot, Grün, Blau und Lila













Mein Blech hatte ich dann mit einem Backpapier aufgelegt und währendessen den backofen auf 150C vorgeheizt.
Löffelweise hatte ich den Teig auf dem Blech veteilt....















..und als alle schüsseln leer waren dah es dann so aus... genial,oder???














Nach ca. 25 Minuten Backen sah das Ganze dann so aus.
Eigentlich hatte ich überlegt den Kuchen mit einer Puderzuckerglasur zu überziehen und bunte Perlchen darauf zu streuen, doch ich fand den Farbeffekt so klasse, dass ich mich entschieden hatte es doch so zu lassen.













Man sieht von Innen hat es immernoch eine richtig tolle Farbqualität... ich liebe die Farben =)










Als ich es dann Aufschneiden wollte hat sich teilweise die obere Schicht gelöst... wie cool!!! Den so sieht es natürlich so richtig genial aus und am Ende wurde dann bei  Stücken wo die "Haut" haften blieb einfach das Messer zur Hilfe genommen ;)












 Eine rechteckige Minibackform hatte ich dann erst mit der tollen Pünktchenserviette ausgelegt und dann konnte die erste Ladung des Kuchen seinen Platz finden...













Und darüber kam dann noch eine zweite Schicht


Als wir dann nach der närrischen Aquajoggingstunde zusammen saßen und ich den Kuchen auspackte waren alle total begeistert... mancher traute sich erst garnicht so recht dran und wartete darauf, ob es die anderen überleben ;)
Am Ende fanden es dann aber alle total cool und für das nächste Mal habe ich schon wie gewünscht mein Rezept ausgedruckt^^

Den Kuchen kann ich mir auch für jeden Kindergeburtstag als totalen Renner vorstellen....

Vlt habt ihr ja mal Lust es nachzubacken und könnt es dann natürlich gerne verlinken, ich würde mich freuen =)

LG
Michaela

Kommentare:

  1. lieneMichaela,

    der Kuchen ist toll ich kenne ihn als Papageienkuchen
    die Kinder lieben ihn
    Viele Eltern dagegen finden, dass ich unmöglich bin Kindern so eine Farbstoffbome vorzusetzen.
    Man kann es nie allen recht machen...
    Ich finde ihn toll, deshalb gibt es genau so einen Kuchen auch immer wieder zum Kindergeburtstag

    liebe Grüße

    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Da huscht mir doch ein Grinsen über das Gesicht. Ich dachte erst, du zeigst uns einfärbte Knete *grins*. Aber nein, es ist ein Kuchen. Boah!!!!! Es waren sicher alle sehr begeistert.
    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  3. Der Kuchen sieht total genial aus.Die gleichen Farben habe ich auch und kann verstehen, das du so verliebt in die bist ;) das bin ich auch. Vor allem fasziniert mich noch immer das man so wenig davon braucht um so ein geniales ergebnis zu erzielen.

    AntwortenLöschen